htw saar eröffnet Zentrum Mittelstand Saar

Zur Eröffnung des Zentrums Mittelstand Saar am 16. Januar 2017 am Campus Rotenbühl der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) trafen sich 150 für die Wirtschaftsentwicklung im Saarland verantwortliche Akteure und Unternehmen aus der Region.

Die Stärke der htw saar ist ihre Anwendungsorientierung in Forschung, Studium und Lehre. Seit ihrer Gründung 1971 baut die Hochschule Brücken zwischen Wissenschaft und Unternehmen und ist ein Innovationspool für die mittelständische Wirtschaft in der Region. Sie ist ein zentrales Zukunftsprojekt für den wirtschaftlichen und sozialen Wandel im Land. Nicht nur Neues erforschen und entdecken, sondern es auch erfolgreich gestalten, erproben, umsetzen und vermarkten: Das ist das Thema des Zentrums Mittelstand Saar (ZMS) an der Schnittstelle von Wissenschaft und Innovation.

ZMS - im Fokus
Das Zentrum Mittelstand Saar (ZMS) wird diese Rolle der Hochschule gezielt verstärken und weiterbauen. Die htw saar will mit dem ZMS ergänzt durch das FITT ein neues Transfermodell im Saarland etablieren, das die mittelständische Unternehmen in der Region effektiv auf Märkte der Zukunft vorbereitet und fit für Innovation und Veränderung macht. „Das ZMS,“ so Prof .Dr. Wolrad Rommel bei der Eröffnungsveranstaltung „ist Lotse und Türöffner für die Unternehmen und Institutionen in der Region zu Wissen, Methoden, Forschungsergebnissen und den Kompetenzen der Hochschule in Technik, Betriebswirtschaft und Sozialwissenschaften.“

Im Fokus stehen:

  • Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Innovationen und Änderungen
  • Gründung, Startups und neue Geschäftsmodelle
  • Kluge und innovative Köpfe und Fachkräfte für die mittelständische Wirtschaft
  • Kreative Umgebungen und Strukturen für Kooperationen in der Innovation
  • Kooperation in Forschung und Entwicklung
  • Wege der Internationalisierung im mittelständischen Unternehmen
  • Dialog und Vernetzung zu Themen und Herausforderungen der mittelständischen Wirtschaft
  • Innovationsstrategien für die Region

ZMS - ein Ort des Vertrauens und der Zusammenarbeit

Kooperation basiert auf Vertrauen - gerade auch, wenn es um neue Ideen, Veränderungen und den Austausch von Wissen und Erfahrungen geht. Dialog, Miteinander und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in Projekten stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit des ZMS. Das ZMS soll sich als inspirierender und kreativer Ort für neue Idee, Konzepte, Machbarkeit und Erfolg entwickeln.

Die htw saar schafft mehr als Mehrwert. Sie denkt branchenübergreifend und ganzheitlich, weil sie weiß, dass für erfolgreiche Geschäftsmodelle in der Zukunft Plattformen und unternehmensübergreifende Schnittstellen der Schlüssel zum Erfolg sind. Die Herausforderung heißt hier Co-Innovation als Basis neuer Chancen und Wertschöpfung.

ZMS - Organisation, Mitgliedschaft und Ansprechpartner

Das ZMS ist eine innovative Hochschulstruktur. Beteiligt am Zentrum sind alle vier Fakultäten der Hochschule. Das Zentrum wird vom Präsidenten der Hochschule geleitet. Mitglieder im Vorstand sind die Dekane der Fakultäten, der Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer und ein Vertreter aus dem Kreis der Mitglieder des Zentrums.

Unternehmen und Institutionen können Mitglieder im ZMS werden. Ein Aufnahmeantrag ist an den Präsidenten der htw saar zu richten. Ansprechpartnerin für alle Angelegenheiten im ZMS ist Rita Richter (rita.richter@htwsaar.de; Tel. 0681 5867 101)

Als Beispiele bzw. „Initialzündung“ wurden bei der Eröffnung des ZMS neun Kooperationen der htw saar mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ausgewählt. Die ZMS-Botschaft wird damit direkt durch individuelle Kommunikation mit den Hochschul-Akteur(inn)en und den Transfer-Partnern übermittelt.

weitere Informationen


abgelegt unter: