Master-Studiengang Management und Führung erfreut sich großer Nachfrage

25 Berufstägige nutzen das neue berufsbegleitende Master-Angebot der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) und der Berufsakademie Saarland (ASW). Der Studiengang, der institutionsübergreifenden am Bedarf der lokalen Wirtschaft entwickelt und realisiert wurde, zeigt, wie durch sinnvolle Arbeitsteilung begrenzte Ressourcen optimal im Sinne des Landes, der Unternehmen und der beteiligten Institutionen eingesetzt werden können.

Der Master-Studiengang Management und Führung richtet sich an Studierende, die bereits einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss in einem wirtschaftlich orientierten Studiengang erlangt haben. Er baut auf breit gestreuten Grundkenntnissen auf und bietet eine gezielte weiterführende Qualifizierung. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wird der Themenkomplex Management und Führung aus sehr verschiedenen Perspektiven beleuchtet. So umfasst das Studienprogramm neben der Vertiefung betriebswirtschaftlicher Kerndisziplinen auch Querschnittsmodule zu Innovations-, Change- und Selbstmanagement.

Zulassungsvoraussetzung sind ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlich orientierten Studiengang und eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach Abschluss des ersten Studienabschlusses. Die Bewerber(innen) müssen sich darüber hinaus zum Zeitpunkt des Studienbeginns in ungekündigter und fachlich einschlägiger Anstellung befinden. Die Regelstudienzeit beträgt fünf Semester inklusive Master-Abschlussarbeit. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Arts ab. Die Gebühren belaufen sich auf 9.900 Euro.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes ist Träger des Studiengangs. Bei der Gestaltung des Curriculums, der Auswahl der Dozierenden und der Durchführung der Veranstaltungen wird sie von der Berufsakademie Saarland (ASW) unterstützt.

Weitere Informationen

abgelegt unter: ,