AAL-Netzwerk Saar startet am 7. November 2014 Arbeitsgemeinschaften an der htw saar

Das von Prof. Dr. Wolfgang Langguth an der htw saar initiierte „AAL-Netzwerk Saar“ bietet im November 2014 an drei Terminen Arbeitsgruppen an, die sich mit den verschiedensten Themen rund um AAL beschäftigen. „Ambient Assisted Living“ (AAL) steht für Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die neue Technologien und soziales Umfeld miteinander verbinden, um die Lebensqualität von Menschen in allen Lebensabschnitten zu verbessern.

 

Der demografische Wandel ist nicht aufzuhalten und immer mehr alte und auch behinderte Menschen möchten gerne ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden oder bei der Familie verbringen. In den seltensten Fällen ist aber eine Wohnung alters- bzw. behindertengerecht gestaltet.

Das AAL-Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, eine grundständige und nachhaltige AAL-Infrastruktur im Saarland aufzubauen, um allen Menschen ein langes selbstbestimmtes Leben zu Hause zu ermöglichen. Hierbei sollten möglichst alle Teile der saarländischen Gesellschaft mit eingebunden werden, weshalb die Arbeitskreise sowohl für Institutionen und Firmen als auch für Studierende und Privatpersonen offen stehen.

Am 7. November 2014 sind alle Interessierten zur ersten Arbeitsgemeinschaft eingeladen. Ab 14:00 Uhr werden in Raum 8025 am Campus Alt-Saarbrücken der htw saar die Schwerpunkte „Pflegeüberleitung“, „Wohnen und Dienstleistungen“ und „Zukunftsmarkt AAL“ behandelt.

Weitere Termine:

  • 14. November 2014
    Schwerpunkte:
    „AAL-Komplettlösungen“, „Akzeptanzbildung und Öffentlichkeitsarbeit“, „Gesundheit und pflegerische Versorgung“
    Uhrzeit:
    ab 14:00 Uhr
    Ort:
    htw saar, Campus Alt-Saarbrücken, Raum 8025

  • 21. November 2014
    Schwerpunkte: „Aus- und Weiterbildung“, „Bedarfe der Nutzer und Anwender“ und „Normung von AAL-Systemen“
    Uhrzeit: ab 14:00 Uhr
    Ort: htw saar, Campus Alt-Saarbrücken, Raum 8025

Weiterführende Informationen zum „AAL-Netzwerk Saar“

abgelegt unter: , ,