AAL - Im Mittelpunkt steht der Mensch!

Als ich im Mai 2014 von der Gründungsveranstaltung des AAL-Netzwerkes Saar hörte, konnte ich zugegebenermaßen nicht viel mit diesem Namen anfangen. Ähnlich wird es vielen Angehörigen der htw saar gehen.

Da ich mittlerweile selbst Teil des von Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Langguth initiierten Netzwerkes bin und aktiv mitarbeite, möchte ich das Konzept gerne den Leserinnen und Lesern des htw saar-Newsletters vorstellen.

AAL steht für „Ambient Assisted Living“. Sinngemäß kann man es mit „Alltagsunterstützende Assistenz-Lösungen“ frei übersetzen. Konkret versteht man darunter ein Zusammenwirken von modernen technischen Systemen der Kommunikations- und Gebäudesystemtechnik sowie von Angeboten aus den Bereichen der Sozial- und Gesundheitsberufe, des Handwerks und der haushaltsnahen Dienstleister zu einem übergreifenden Netzwerk mit einem gemeinsamen Dienstleistungsportfolio.

Der demografische Wandel ist nicht aufzuhalten und immer mehr alte und auch behinderte Menschen möchten gerne ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden oder bei der Familie verbringen. In den seltensten Fällen ist aber eine Wohnung alters- bzw. behindertengerecht gestaltet. Es fehlt eine Anlaufstelle zur Beratung und Umsetzung dieser (Assistenz)lösungen.

AAL steht also für Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die neue Technologien und soziales Umfeld miteinander verbinden, um die Lebensqualität für Menschen in allen Lebensabschnitten zu verbessern.

Als das AAL-Netzwerk in der Saarlandhalle vor ca. 300 Privatpersonen und Vertreter(inne)n aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Sozialverbänden und Handwerk gegründet wurde, konnte noch niemand ahnen, welch großen Erfolg dieses Netzwerk bereits nach einem halben Jahr haben würde.


Eindrücke von der Gründungsveranstaltung des AAL-Netzwerkes Saar

Mit mittlerweile über 100 aktiven Mitgliedern und einer noch viel größeren Anzahl an Interessent(inn)en, ist dieses Netzwerk einzigartig in seiner Zusammensetzung und weit über das Saarland hinaus bekannt.

Weitere Informationen zum AAL-Netzwerk Saar

 

Prof. Dr. Wolfgang Langguth im Gespräch mit Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am Stand der Landesregierung auf der „Welt der Familie 2014“

V.L.n.R.: Michael Uhl (htw saar, AAL-Netzwerk Saar), Thorsten Kremers (Moderator), Prof. Dr. Wolfgang Langguth (htw saar, AAL-Netzwerk Saar) und Minister Andreas Storm (Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie) am Stand der Landesregierung auf der „Welt der Familie 2014“

AAL-Netzwerk Saar startet Arbeitsgemeinschaften an der htw saar

Im November 2014 bieten Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Langguth und sein Team Arbeitsgemeinschaften zum Thema „Ambient Assisted Living“ am Campus Alt-Saarbrücken an. An jedem der drei Termine werden unterschiedliche Schwerpunkten behandelt. Das Ambient-Assisted-Living-Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, eine grundständige und nachhaltige AAL-Infrastruktur im Saarland aufzubauen, um allen Menschen ein langes selbstbestimmtes Leben zu Hause zu ermöglichen. Hierbei sollen alle Teile der saarländischen Gesellschaft mit eingebunden werden, weshalb die Arbeitskreise sowohl für Institutionen und Firmen als auch für Studierende und Privatpersonen offen stehen.

Am 7. November 2014 sind alle Interessierten zu den ersten drei Arbeitsgemeinschaften eingeladen. Ab 14:00 Uhr werden in Raum 8025 am Campus Alt-Saarbrücken der htw saar die Schwerpunkte „Pflegeüberleitung“, „Wohnen und Dienstleistungen“ und „Zukunftsmarkt AAL“ behandelt.

Weitere Termine:

  • 14. November 2014
    AGs:
    „AAL-Komplettlösungen“, „Akzeptanzbildung und Öffentlichkeitsarbeit“, „Gesundheit und pflegerische Versorgung“
    Uhrzeit:
    ab 14:00 Uhr
    Ort:
    htw saar, Campus Alt-Saarbrücken, Raum 8025

  • 21. November 2014
    AGs: „Aus- und Weiterbildung“, „Bedarfe der Nutzer und Anwender“ und „Normung von AAL-Systemen“
    Uhrzeit: ab 14:00 Uhr
    Ort: htw saar, Campus Alt-Saarbrücken, Raum 8025

Weitere Informationen zum AAL-Netzwerk Saar


Eingereicht von:

Karin Ecker

htw saar
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
t +49 681 5867-444

Michael Uhl

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Raum 2412
t +49 (0)6815867 - 446