Tourismus-Studentinnen der htw saar auf der Suche nach Authentizität in der Schweiz

Zwölf Studentinnen des Studiengangs „Internationales Tourismus-Management“ der htw saar repräsentierten Deutschland auf einem internationalen Workshop in der Schweiz. Gemeinsam mit insgesamt rund 100 Teilnehmer(inne)n aus zehn verschiedenen Ländern gingen sie der Frage nach, wie das Urlaubserlebnis von Tourist(inn)en durch authentische Produkte gesteigert werden kann. Der internationale Workshop fand vom 9. bis 15. November 2014 im Wallis in der Schweiz statt.

Hauptaufgabe der Studierenden war es, in international durchmischten Teams, innovative und regionstypische und zugleich aber auch realistische Angebote für den Tourismus der Region Wallis zu kreieren und Wege zu finden, diese Angebote zu vermarkten. Hierzu fanden vor Ort Firmenbesichtigungen und Exkursionen mit Fachvorträgen von Praktiker(inne)n aus der Region rund um das Thema statt, welche den Teilnehmer(inne)n einen tiefen Einblick in den Tourismus des Wallis und das hautnahe Erleben regionaler Produkte ermöglichten. Eines der Highlights war eine geführte Wanderung durch die Weinterrassen in der Region von Lavaux, die seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, mit anschließender Weinverkostung mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem Genfer See und die angrenzenden Bergmassive.  

Im Vorfeld der Projektwoche hatten sich die Studierenden an ihren jeweiligen Heimathochschulen bereits intensiv mit der Thematik beschäftigt. Die Studierenden der htw saar nahmen im Rahmen ihres Seminars Management in der Tourismuswirtschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Achim Schröder teil und wurden vom Auslandsbeauftragten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. jur. Holger Buck, an die Schweizer Partnerhochschule begleitet. Es galt, die authentischste Region des eigenen Landes zu finden und deren Stärken darzustellen. Des Weiteren machten sich die Studierenden ein eigenes Bild über die Gastgeberregion und deren Strategie, den Tourismus durch Authentizität anzukurbeln. In der Schweiz präsentierten sie die Ergebnisse vor den anderen Workshop-Teilnehmer(inne)n und den anwesenden Tourismusexpert(inn)en.

Die von den studentischen Teams im Rahmen des Workshops entwickelten neuen Produkte reichten von Wandertouren für Familien über Teambildungsveranstaltungen für Unternehmen und Hochzeitsreisen für russische Paare bis hin zur „SPArty“, einer Partyveranstaltung für junge Leute in einem Thermalbad. Die Teilnehmer(innen) aus Wissenschaft und Praxis zeigten sich begeistert von den kreativen Ideen der touristischen Nachwuchskräfte und bescheinigten vielen Vorschlägen das Potential, umgesetzt zu werden. Drei Teams wurden für ihre guten Ideen mit Preisen ausgezeichnet und in jedem Team wirkten Studentinnen der htw saar mit.

Neben neuen Konzepten kamen auch der Aufbau und die Pflege von persönlichen und beruflichen Netzwerken nicht zu kurz. Gelegenheiten hierzu boten sich angefangen bei der International Fair am ersten Tag bis hin zu feierlichen Abschlussveranstaltung am letzten Abend.


„Tag am See“ - hintere Reihe v. l. n. r.: Selina Emanuel, Mariska Muth, Professor Achim Schröder, Magdalena Deelmann, Samara Hürth, Carmen Johann, Janine Kihm, Katrin Feit, Roxanne Schmitz; vorne: Tuyet My Ho, Sophia Heidt, Caroline Schuhmacher, Magdalena Philippi.


„Representing Germany and especially Saarland“: Team Germany auf der International Fair anlässlich der ACEEPT Project Week in der Schweiz. - v. l. n. r.: Sophia Heidt, Katrin Feit, Roxanne Schmitz, Professor Holger Buck, Janine Kihm, Caroline Schuhmacher, Tuyet My Ho, Professor Achim Schröder, Magdalena Philippi, Magdalena Deelmann, Samara Hürth, Selina Emanuel, Mariska Muth, Carmen Johann.


ACEEPT ist ein internationales Netzwerk von Tourismus-Hochschulen aus ganz Europa. Die diesjährige Gastgeberin der Projektwoche war die HES-SO Valais in der Schweiz, eine der Partnerhochschulen der htw saar. Die nächste ACEEPT Projektwoche findet im November 2015 in Frankreich an der Université de Savoie, IAE Savoie Mont-Blanc statt, eine der neuen Partnerhochschulen der htw saar. Nach zwei Jahren als Gast, ist die htw saar seit vergangenem Jahr vollwertiges Mitglied des ACEEPT Netzwerks und wird 2017 Gastgeberin der Projektwoche in Deutschland sein.


Eingereicht von:

Katrin Feit, Janine Kihm, Roxanne Schmitz, Caroline Schuhmacher
3. Semester Tourismus-Management

und

Prof. Dr. Achim Schröder

htw saar
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
Betriebswirtschaftslehre, Tourismusmanagement
Raum B-K-04
t +49 (0)681 58 67 - 729