Bildung durch Verantwortung – Neue Service Learning-Projekte starten im November 2016

Service Learning ist eine Lehrmethode, die Engagement für die Gemeinschaft mit fachlichem Wissen verbindet. An der htw saar übernehmen Studierende bei diesem Lehransatz über die Dauer von zwei Semestern Projekte von Non-Profit-Organisationen, die soziale oder gemeinnützige Ziele verfolgen (z.B. Aidshilfe Saar, AWO, Caritas oder Diakonisches Werk).

Die Studierenden bieten den Projektpartnern also einen „Service“ durch Problemlösungen und können dabei ihr im Studium erlerntes Wissen anwenden. Zusätzlich ermöglicht das Projekt die Entwicklung und Erweiterung sozialer Sensibilität und sozialer Verantwortung.

Alle Studierenden der htw saar können an Service Learning-Projekten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften teilnehmen. Eine Anrechnung der erbrachten Leistung muss mit der für die Studierenden zuständigen Studiengangsleitung abgestimmt werden.

Neue Service Learning-Projekte starten im Rahmen des Fachs „Projekte 2“ im November 2016. Der Abschluss dieser Projekte ist im Juli 2017.

Studierende mit konkreten Projektvorschlägen für ein Service Learning-Projekt mit einer Non-Profit-Organisation oder einem Verein können sich bis zum 31. Oktober 2016 bei Gerd Weisgerber anmelden. Auch Studierende anderer Studienrichtungen können nach Rücksprache mit ihrer Studiengangsleitung teilnehmen.

Darüber hinaus ist auch die Teilnahme an einem internationalen Service Learning-Projekt in Myanmar im September/Oktober 2017 möglich. Voranmeldungen für die Teilnahme können unverbindlich bei Gerd Weisgerber vorgenommen werden.

Weitere Informationen zu Service Learning

Zu unserem Blog-Beitrag zu Service Learning

 

Kontakt

Dipl.-Soz. Gerd Weisgerber
Campus Rotenbühl | Raum E-1-04
t +49 (0)681 58 67 - 541
gerd.weisgerber@htwsaar.de