DaFür erhält Comenius Award 2017

"Chapeau! Die dritte überregionale Auszeichnung für dieses wichtige Projekt im Bereich der Digitalisierung! Mein Glückwunsch geht an das Landesinstitut für Pädagogik und Medien, die htw saar und die EUROKEY Software GmbH. Sie haben mit ihrem DaFür-Lernportal, einem elearning Angebot zur sprachlichen Integration von geflüchteten Jugendlichen und Erwachsenen die passende Antwort geliefert und damit die Jury überzeugt“, freute sich Bildungsminister Ulrich Commerçon über die in Berlin vorgenommene Verleihung des Comenius – EduMedia Siegels im Europäischen Haus unter den Linden in Berlin. Bereits im Vorjahr hatte das Projekt den „Innovationspreis 2016“ des renommierten Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung sowie den Innovationspreis Deutscher Mittelstand erhalten.

DaFür ist ein Kooperationsprojekt zwischen der EUROKEY, der htw saar und dem LPM, das mit seinem eLearning-Portal mit kostenlosen Lernmodulen und mehreren Apps Jugendlichen und jungen Erwachsenen grundlegende Sprachkenntnisse zur Bewältigung von Alltagssituationen in Deutschland vermitteln. Abgerundet wird was Portal durch Wortschatztrainer in arabischer Sprache, Farsi und in Kurdisch. „Die aktuell in die zehntausende gehenden Downloads via Smartphones belegen, dass unser Projekt tatsächlich bei der Zielgruppe syrischer Geflüchteter angekommen ist,“ erklärte LPM-Institutsleiter Dr. Burkhard Jellonnek, dessen LPM-Team „Deutsch als Fremdsprache /Deutsch als Zweitsprache“ zusammen mit der EUROKEY Software GmbH und der htw saar die DaFür-Angebote erarbeitet hat. Für Ludwig Kuhn, Geschäftsführer der EUROKEY Software GmbH, begründet sich der große Erfolg von DaFür vor allem in der guten interdisziplinären Zusammenarbeit von Sprachwissenschaftlern, DaF-Dozenten, IT-Spezialisten und Migranten, die jeweils ihr spezielles Fachwissen in das Projekt eingebracht haben. „Dank der Einbeziehung lokaler Partner wie der Tafel oder des Sozialamtes konnten alltagsrelevante Module mit vielen praxisnahen Videos realisiert werden. Ein weiterer Pluspunkt des Projekts ist dessen Kombinierbarkeit mit klassischen Sprachkursen,“ betont Tina Flauder, DaF-Dozentin an der htw saar und Autorin der DaFür-Module.

Die von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. vergebene Auszeichnung wird jährlich verliehen und zeichnet nationale und internationale, pädagogisch, inhaltlich oder gestalterisch herausragende IKT-basierte Bildungsmedien aus.

Alle DaFür-Materialien sind kostenlos unter www.dafür.saarland abrufbar. Aktuell stehen acht Grundlagenmodule sowie ein weiterführendes Modul zum Thema Demokratie und drei Wortschatztrainer-Apps zur Verfügung. Zurzeit werden aktiv Gespräche mit Verbänden, Organisationen und Kammern geführt, mit dem Ziel, die Grundlagenmodule durch spezifische Module zu ergänzen, die insbesondere die sprachliche Integration in das Berufsleben unterstützen werden. So sollen in speziellen Modulen zu verschiedenen Berufen sowohl berufsspezifisches Wissen als auch die jeweilige Fachsprache vermittelt und geübt werden.