Ausstellung f[r]ameless: Open Call von Studierenden der htw saar und HBKsaar für Street Art, Graffiti und Urban Art

Die Zeiten von Street Art, in denen der Punk-Gestus der Unbestechlichkeit gegenüber dem Kunstmainstream und der etablierten Kultur unausgesprochenes Selbstverständnis waren, haben sich geändert. Street Art oder umfassender Urban Art ist längst in Galerien, Werbeagenturen und im Kunstbetrieb angekommen und stellen keine unvereinbaren Begriffe mehr dar.

Mit dem Thema Street Art, Graffiti und Urban Art haben sich Kulturmanagement-Studierende der htw saar und HBKsaar im Rahmen der interdisziplinären Lehrveranstaltung „Treffpunkt Straße“ auseinandergesetzt. Unter der Leitung der Lehrbeauftragten Leonore Leonardy haben sie die Ausstellung f[r]ameless entwickelt.

Alle, die bereits ein Werk im öffentlichen Raum, auf der Straße oder am Saarbrücker Staden hinterlassen haben, sind aufgerufen an diesem Projekt teilzunehmen. Auf die Gewinner warten spannende Preise wie die Gestaltung einer Unterführung oder die Gestaltung einer Plakatwand im Außenraum der HBKsaar.

Die Ausstellung f[r]ameless eröffnet am 24. Oktober 2018 um 19 Uhr mit einer Vernissage in der Galerie der HBKsaar (Keplerstr. 5). Den Abschluss bildet eine Finissage mit der Verleihung des Jury- und Publikumspreises am 10. November 2018. Die Ausstellung kann in diesem Zeitraum dienstags bis freitags von 17 bis 20 Uhr sowie samstags von 12 bis 18 Uhr besucht werden. An Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

Weitere Informationen sowie Teilnahmebedingungen zum Open Call des Projekts f[r]ameless

abgelegt unter: ,