Neuer Professor für das Lehrgebiet Prüftechnologien und Prüfverfahren berufen

Dr.-Ing. Ahmad Osman erhielt am Donnerstag, 30. Juni 2016 in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zum Professor für das Lehrgebiet Prüftechnologien und Prüfverfahren, insbesondere für Automatisierte Signal- und Bildverarbeitung von Sensordaten an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. 

Der Ernennung von Dr. Osman ging ein gemeinsames Berufungsverfahren der htw saar und der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. voraus. In diesem Rahmen wurde eine Arbeitsgruppe zum Thema Automatisierte Signal- und Bildverarbeitungstechniken für innovative ZfP-Sensorik zur Qualitätssicherung in der flexibilisierten Produktion von morgen – kurz Arbeitsgruppe AutomaTiQ – eingerichtet, mit der die bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Fraunhofer Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren (Fraunhofer IZFP) in Saarbrücken und der htw saar weiter intensiviert wird. Herr Dr. Osman wird die Leitung der Arbeitsgruppe AutomaTiQ neben seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit übernehmen.

Dr. Osman ist zugleich Leiter der Gruppe Multimodale 3D-ZfP am Fraunhofer Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren (IZFP). Die Gruppe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung von Signal- und Bildauswertungsalgorithmen, Datenrekonstruktionsverfahren und der Datenauswertung mit Künstlicher Intelligenz. Solche Techniken sind heutzutage essentielle Elemente von automatisierten, sensorbasierten Prüfsystemen.

Dr. Osman studierte Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt „Industrial Control“ an der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der libanesischen Universität in Tripoli und schloss dieses Studium 2007 als Diplomingenieur erfolgreich ab. Anschließend absolvierte er ein Masterstudium in Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt „Systèmes et Images“ am Institut National des Sciences Appliquées (INSA) in Lyon/Frankreich. Danach schloss sich ein Promotionsstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und INSA-Lyon an, das er 2013 mit einer Dissertation über das Thema „Automated Evaluation of Three Dimensional Ultrasonic Datasets“ abschloss. Im gleichen Zeitraum war er als Gastwissenschaftler auch an der Université Laval in Québec, Kanada, tätig.

Seine Erfahrungen und aktuellen Forschungsergebnisse in der Mustererkennung, insbesondere im Bereich der Signal- und Bildverarbeitung, Datenfusion sowie Klassifikationsverfahren bringt Dr. Osman in die Lehre an der htw saar mit ein.

Dr. Osman ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Dr. Osman wird seinen Dienst am 1. Juli 2016 an der htw saar aufnehmen.

abgelegt unter: , ,