PROMOS–Teilstipendium ermöglicht Studierenden Praktika in Übersee

Am 15. März 2016 fand die Vergabe der PROMOS-Teilstipendien für Praktika des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) durch Prof. Dr. Enrico Lieblang, Prorektor für Studium und Lehre an der htw saar, statt.

Die Urkunden wurden an vier Studierende der Fakultät für Ingenieurwissenschaften (Bachelor Maschinenbau, Master Biomedizintechnik und Master Praktische Informatik) sowie an fünf Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (Bachelor Wirtschaftsingenieurewesen, Bachelor Betriebswirtschaft, Bachelor Internationales Tourismus-Management und Master Marketing Science) überreicht.

Prof. Dr. Enrico  Lieblang gratulierte den Studierenden zu ihren Leistungen und betonte, wie wichtig es in der heutigen Zeit sei, Erfahrungen im Ausland für das spätere Berufsleben zu sammeln. Durch die Kooperation der htw saar mit der James Madison University (JMU) eröffnet sich für fünf Studierende eine große Chance, neue Arbeitsbereiche und eine neue Kultur zu entdecken. Die Kooperation zwischen den beiden Hochschulen besteht bereits seit 2003.

Die Studierenden hatten sich im November 2015 über das Praxisreferat Ausland für ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum an der JMU beworben und wurden anschließend von den Auslandsbeauftragten der jeweiligen Fakultät nominiert. Seit dem 1. April 2015 absolvieren vier der Studierenden ihr Praktikum in den Laboren der JMU im US-Bundesstaat Virginia. In diesem Rahmen werden sie dort auch ihre Bachelor- bzw. Master-Thesis schreiben. Im Juni 2015 hat sich erstmals eine Studentin für das Wintersemester 2015/16 an die JMU beworben. Die Studentin kam Anfang April erfolgreich aus den USA zurück.

Seit 2014 haben Studierende der Studienbereiche Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau die Möglichkeit, ihre Bachelor- oder Master-Thesis im Rahmen eines Forschungssemesters oder Praktikums an der University Calgary in Kanada zu schreiben. In diesem Jahr zählen zwei Studierende aus dem Studiengang "Praktische Informatik" zu den Glücklichen, die an die Universität in Calgary gehen dürfen.

abgelegt unter: , , ,