Diversity Audit "Vielfalt gestalten"

Im vergangenen Jahr wurde die htw saar als erste saarländische Hochschule in das Diversity-Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft aufgenommen und mit 15 000 € gefördert. Damit nimmt die htw saar die mit einer zunehmend diversen Studierendenpopulation verbundenen Herausforderungen an und sieht durch die Auditierung die Chance, im Einklang mit dem eigenen Hochschulprofil eine spezifische Diversitätsstrategie zu entwickeln und umzusetzen. Gleiche Chancen auf Zugang, Teilhabe und Kompetenzerwerb sollen unabhängig von sozialer oder kultureller Herkunft, Bildungs- oder Erfahrungshintergrund oder Lebensumständen (familiäre Verantwortung, gesundheitliche Beeinträchtigung, ...) möglich sein.

Das Auditierungsverfahren „Vielfalt gestalten“ begleitet und berät die Hochschulen dabei, Strukturen, Angebote, Instrumente und Maßnahmen für diverse Studierendengruppen zu konzipieren, diese Gruppen in den Hochschulalltag zu inkludieren und zum Studienerfolg zu führen

Das Auditierungsverfahren erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Jahren und besteht aus dem internen Auditierungsprozess (5 hochschulinterne Workshops) sowie dem Diversity-Forum. Das Diversity-Audit hat offiziell mit der Teilnahme am 1. Diversity-Forum, welches im November 2015 in Berlin stattgefunden hat, begonnen.

Die htw saar ist eine von 24 Hochschulen, die sich derzeit im Prozess befinden; bundesweit sind bislang 13 Hochschulen auditiert.

 

 


Dipl.-Soz. Isabelle Giro

htw saar
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Beschwerde- und Ideen-Management, Beauftragte für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, Projektleitung Diversity-Audit
Raum 2220
t 0681 5867 324

Weiterführende Links:

Stifterverband - Diversity-Audit "Vielfalt gestalten"

 

CARTA 2020 - Chancengerechte Bildung

Lesen Sie den Beitrag über die htw saar in der Ausgabe 2017