Hochschuldidaktik-Zertifikat für neue Lehrende

Der Start in die Hochschullehre bringt besondere Herausforderungen mit sich: die Lehre entwickeln, Strukturen kennen lernen, Kontakte knüpfen… Um neuberufenen Professorinnen und Professoren sowie neu angestellten Lehrkräften für besondere Aufgaben den Einstieg in die Lehre zu erleichtern, bietet  die htw saar eine mehrsemestrige Veranstaltungsreihe mit Zertifikatsabschluss und dem folgenden Aufbau:

Baustein 1: Auftaktseminar - Guter Start in die Lehre der htw saar (6 UE, 1-tägig)

Ziel dieses Seminars ist es, die htw saar, Abläufe, Strukturen und Regularien der Hochschule sowie grundlegende hochschuldidaktische Begriffe kennen zu lernen. Natürlich ergeben sich auch hier schon viele Gelegenheiten, sich mit Kolleg(inn)en und Ansprechpartner(inne)n auszutauschen. Das Seminar wird vor Beginn eines jeden Semesters angeboten und stellt den Auftakt Ihres Zertifikatsprogramms dar (siehe Seite 11).

Baustein 2: Grundlagen-Workshops

Aufbauend auf das Auftaktseminar werden in vier weiteren Workshops Grundlagen der Hochschuldidaktik erarbeitet. Zum Beginn des Wintersemesters sind es die Workshops:

-   Grundlagen professioneller Hochschullehre (16 UE, zweitägig)

-   Einführung in das eLearning an der htw saar (4 UE)

Vor Beginn des Sommersemesters werden folgende Workshops angeboten:

-   Kompetenzorientiertes Prüfen (8 UE)

-   Präsentieren in der Lehre (12 UE, 1,5-tägig)

Baustein 3: Individuelles Lehrcoaching

Den Abschluss des Zertifikatskurses stellt ein Lehrcoaching dar. Begleitet durch die Arbeitsstelle Hochschuldidaktik, hat es die Reflexion und Weiterentwicklung Ihres individuellen Lehrstils zum Ziel. Es umfasst ein Einstiegsgespräch (maximal 90 Minuten), die Hospitation eines Lehrveranstaltungstermins mit anschließender Evaluierungsdiskussion mit den Studierenden (Teaching Analyses Poll = TAP) sowie ein Abschlussgespräch (maximal 90 Minuten).

Weitere Informationen zu den Inhalten und Terminen der Seminare und Workshops der Veranstaltungsreihe „Zertifikat für neue Lehrende“ finden Sie in dieser Programmbroschüre und auf der Homepage der internen Qualifikation, unter www.iq.htwsaar.de

Die Bedingungen

Die Teilnahme am Zertifikatsprogramm ist freiwillig. Der Kurs umfasst im Ganzen 50 Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten, die innerhalb von 3 Semestern absolviert werden müssen.

Um die intensive Beschäftigung mit der Lehre zu ermöglichen, unterstützt die htw saar die Teilnahme am Programm bei Professor(inn) sowie Lehrkräften für besondere Aufgaben mit einer Deputatsanrechnung von zwei Lehrveranstaltungsstunden innerhalb eines Semesters. Diese Deputatsermäßigung kann von teilnehmenden Professor(inne)n als auch LfbAs beim Vizepräsident für Lehre, Lehre und Internationalisierung beantragt werden. Professor(inn)en nutzen hierfür bitte das bereits vorliegende Formular zur Deputatsreduktion. LfbAs nutzen hierzu bitte ein neu erstelltes Formular zur Reduzierung der Lehrverpflichtung, das ebenfalls vom zuständigen Professor sowie Dekan zu unterzeichnen ist.

Seminare, die länger als 4 Semester zurückliegen, können nicht mehr anerkannt werden. Die Deputatsreduktion „verfällt“ wieder, wenn die Seminarfolge nicht vollständig absolviert wird.


Kontakt

Esther Detemple, M.A.

htw saar
Keplerstraße 21
66117 Saarbrücken
interne Qualifikation der htw saar (Hochschuldidaktik), Koordination Brückenkurse
Raum 010
t +49 (0)681 58 67 132