Erfolgreich führen: sich selbst und andere

In diesem Training werden sowohl psychologische und gruppendynamische Grundlagen des Führens und der Zusammenarbeit vermittelt als auch „handwerkliche Fertigkeiten“ geschult. Das Seminar findet an drei Tagen statt: Montag, den 4. September 2017 (9:00 - 17:00) Dienstag, den 5. September 2017 (9:00 - 17:00 Uhr) Nachfolgetermin: Donnerstag den 28. September 2017
Wann 04.09.2017
von 09:00 bis 17:00
Wo CAS, Raum 4111
Kontaktname
Kontakttelefon -764
Teilnehmer Das Seminar richtet sich an Professor(inn)en und Führungskräfte mit direkter Personalverantwortung der htw saar.
Termin übernehmen vCal
iCal

Egal in welchem Bereich: Neben den fachlichen Qualifikationen sind die so genannten „Soft Skills“ erfolgskritische Faktoren. Wenn es um die Organisation qualifizierter Zusammenarbeit und um Führung geht, stehen diese Kompetenzen sogar im Mittelpunkt.

„Erfolgreich Führen“ beginnt bei der eigenen Person: Wer weiß, wie er/sie auf andere wirkt, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen, was beim Delegieren leicht oder schwerer fällt, kann damit konstruktiv umgehen. Ebenso gilt es das Gegenüber adäquat einschätzen zu können. Diese Klarheit ist die Grundlage für den erfolgreichen Einsatz von Kommunikations- und Führungs“instrumenten“ wie eindeutige Zielformulierung, Führungsstile, Gesprächsführung ...

In diesem Training werden sowohl psychologische und gruppendynamische Grundlagen des Führens und der Zusammenarbeit vermittelt als auch „handwerkliche Fertigkeiten“ geschult. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Anwendungsorientierung und dem Üben. Dazu ist die Bereitschaft nötig eigene Erfahrungen und Fallbeispiele einzubringen. Die Trainingsatmosphäre ist von Respekt und Humor geprägt.

In einem zweitägigen Modul werden das Wissen und die Grundlagen (entsprechend den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer(innen)) vermittelt. Am Ende dieses Moduls werden konkrete Umsetzungsvorhaben vereinbart. In einem eintägigen Folgemodul werden die Erfahrungen damit reflektiert und darauf aufbauend/ergänzend weiteres Wissen oder Tools geschult. Zwischen den Modulen haben die Teilnehmer(innen) die Möglichkeit, sich untereinander in sog. Peergruppen zu supervidieren oder mit konkreten Anliegen den Trainern zu kontaktieren.

Inhalte

  • Selbstführung als Basis erfolgreicher Führung
  • Die Führungskraft als Element des Systems – systemisch denken und handeln
  • Autorität ohne autoritär zu sein
  • Verbindlichkeit und Loyalität (auch in Konkurrenzsituationen)
  • Überzeugen und „motivieren“
  • Gesprächsführung
  • Ziele und Erwartungen klären und eindeutig kommunizieren
  • Mitarbeiter(innen) richtig einschätzen und erfolgreich beauftragen
  • Teams entwickeln

Referent

Christoph Paul, Trainer und Coach, www.christophpaul.eu