Erstellung und Gestaltung von Postern mit PowerPoint

Poster sind ein wichtiges Kommunikationsmedium, um die eigenen Projekte, Veranstaltungen, Forschungsresultate oder Fakultäten vorzustellen.
Wann 19.05.2017
von 09:00 bis 15:00
Wo wird noch bekannt gegeben
Kontaktname
Kontakttelefon -764
Teilnehmer Der Workshop richtet sich an alle Beschäftigte der htw saar.
Termin übernehmen vCal
iCal

Poster sind ein wichtiges Kommunikationsmedium, um die eigenen Projekte, Veranstaltungen, Forschungsresultate oder Fakultäten vorzustellen. Im Kontext des akademischen Betriebs haben sie die Funktion, möglichst schnell Informationen zu übermitteln. Wie bei jedem Poster steht dabei der Appellcharakter im Vordergrund. Poster fordern den Betrachter dazu auf, etwas zu tun. Wie aber gelingt es, die Aufmerksamkeit eines flüchtigen Betrachters zu erregen und die eigene Botschaft zu übermitteln? Welche Gestaltungsprinzipien und Regeln gibt es für ein „gutes“, das heißt für ein funktionierendes Poster? Und wie kann man ein solches Poster gestalten, wenn die professionelle Software fehlt?

PowerPoint wird häufig zur Erstellung solcher Poster benutzt. Jeder kennt es, jeder hat es. Der Workshop setzt daher zwei Schwerpunkte. Zum einen gibt er Anregungen für ein professionelles Layout unter Berücksichtigung des Cooperate Design der htw saar und zum anderen zeigt er Möglichkeiten von PowerPoint zur Postergestaltung.

Das Seminar wird als Wahlmodul für das Zertifikat Wissenschaftskommunikation der htw saar anerkannt.

Ziele

Die Teilnehmer(innen) lernen Gestaltungsgrundlagen für wissenschaftliche Poster kennen und diese in PowerPoint möglichst effizient umzusetzen.

Inhalte

  • Texten für Poster
  • Grundlagen Layout/Gestaltung für Poster
  • Grundlagen Typographie für Poster
  • Grundlagen Postergestaltung mit PowerPoint

Referent(in)

Éva Mészàros verfügt als zertifizierte Microsoft Referentin (MMI©) über zwölf Jahre aktive Schulungserfahrung im Bereich EDV-Anwendungen (MS Office, Betriebssysteme, Firmensoftware u.a.).
Christoph Schreyer blickt auf mehr als zehn Jahre Agenturerfahrung als Kommunikationsberater zurück und hat mehrere Jahre die Öffentlichkeitsarbeit eines saarländischen Nano- und Biotechnologie-Clusters sowie des Deutschen Verbands Nanotechnologie geleitet.