Studieren an der htw saar in Saarbrücken
Praxisnahe Hochschule in einer frankophilen deutschen Landeshauptstadt

Leben in Saarbrücken

Saarbrücken ist eine überschaubare Großstadt im Südwesten Deutschlands. Durch seine unmittelbare Nähe zu Frankreich und Luxemburg ist überall in der Stadt ein frankophiles Ambiente zu spüren, in der eine lebendige Kulturszene mit Theater, bildender Kunst und Musik auf großen und kleinen Bühnen und Museen gedeiht.

(c) Landeshauptstadt Saarbrücken

Saarbrücken ist Hauptstadt des Bundeslandes Saarland. Das Saarland als kleinstes Flächenland der Bundesrepublik Deutschland hat den Strukturwandel vom Bergbaustandort erfolgreich hin zu modernen Industriebetrieben und technologiegetriebenen Dienstleistungsangeboten bewältigt. Das Saarland zeichnet sich durch eine offenen Willkommenskultur, einen hohen Freizeitwert und eine entspannte Arbeitsatmosphäre aus. Erste Informationen finden Neubürger unter anderem auf der Webseite https://willkommen.saarland.

Verglichen mit vielen anderen deutschen Städten bietet Saarbrücken für Studierende noch relativ kostengünstige Unterkünfte. Die htw saar betreibt selbst keine eigenen Studentenwohnheime, die htw saar kann bei der Suche nach Unterkünften aber behilflich sein (siehe auch Studentisches Wohnen).

Studieren an der htw saar

Die htw saar ist neben der Universität des Saarlandes die zweite wissenschaftliche Hochschule des Landes. In vier Fakultäten (Architektur und Bauingenieurwesen, Ingenieurwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften) lehren ca. 140 Professoren praxisnah und anwendungsorientiert und forschen für die regionale und überregionale Wirtschaft. Die ca. 6.000 Studierenden erwerben das für eine zukunftsfähige akademische Ausbildung notwendige Wissen und die berufsqualifizierenden Kompetenzen.

Die Orientierung auf die berufliche Praxis stellt einen Grundsatz der Lehre an der htw saar dar. 

(c) htw saar

Die htw saar hat ein stark ausgeprägtes internationales Profil. Sie pflegt über 50 aktive internationale Kooperationen und der Prozentsatz der ausländischen Studierenden liegt bei 16% – somit weit über dem Bundesdurchschnitt für Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Die geografische Lage des Saarlandes im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und Luxemburg ist aus deutscher Sicht eine Randlage, aus europäischer aber eine zentrale. Flaggschiff des internationalen Profils der Hochschule ist das zusammen mit der Université de Lorraine und der Université du Luxembourg betriebene DFHI mit seinen integrierten deutsch-französischen Studiengängen, in die rund 400 Studierende immatrikuliert sind. Die englischbasierten Kooperationen sind die zweite Säule der Internationalisierung an der htw saar. Hervorzuheben sind die Kooperation mit der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW) an der Tongji University in Shanghai und den Saxion Universities of Applied Sciences in den Niederlanden. 2012 hat die htw saar das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) durchlaufen und befindet sich derzeit im Re-Auditierungsverfahren.

(c) colourbox


abgelegt unter: , , ,

weiterführende Informationen

International Office der htw saar
https://www.htwsaar.de/int/io

Studentisches Wohnen
https://www.htwsaar.de/service/studentisches-wohnen

Landeshaupstadt Saarbrücken
http://www.saarbruecken.de/leben_in_saarbruecken

Saarland: Infomationen für Zuwanderer aus dem Ausland
https://willkommen.saarland/welcome-center-saarland/