Profilbild
Drittmittel für Lehre
Antragsberatung zum Einwerben von Drittmitteln für die Lehre

Die htw saar ist nicht nur bei der Einwerbung von Forschungsdrittmitteln erfolgreich. Sie kann bei Ausschreibungen und Wettbewerben auch mit innovativer Lehre überzeugen.

Die Lehrenden der htw saar werden bei der Beteiligung an Wettbewerben oder der Beantragung von Förderprogrammen zur Verbesserung von Studium und Lehre umfangreich unterstützt. Von der Information über Fördermöglichkeiten bis zur Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung bieten wir kompetente Hilfe an.

Das Serviceangebot umfasst:

  • Information über aktuelle Förderprogramme, Ausschreibungen und Preise
  • Individuelle konkrete Beratung rund um die Antragsgestaltung (Konzeption und Planung des Antrags)
  • Einschätzung und Optimierung des Antrags unter antragsstrategischen Gesichtspunkten (bspw. Kommunikation von Stärken und Potentialen)
  • Antragseinreichung über die Hochschulleitung (Unterschriften, Versand, Eingangsbestätigung etc.)
  • Kontakt zu den Mittelgebern und Förderorganisationen 

 

Aktuelle Ausschreibungen (Auswahl)

Wissenschaftliche Veranstaltungen für Nachwuchswissenschaftler (Forschungsateliers, Sommerschulen)

Gefördert werden deutsch-französische Veranstaltungen aller Fachrichtungen für Doktoranden und Masterstudierende.
Förderer: Deutsch-Französische Hochschule (DFH)
Fördersumme: 2.000 bis 15.000 Euro 
Bewerbungsschluss: 15.6.2018 und 15.9.2018 
Zielgruppe: deutsche und französische Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Studienpraktika für Gruppen ausländischer Studierender in Deutschland

Förderung der Durchführung fachbezogener Praktika im Hochschulbereich (z.B. Fachkurse, Blockseminare, Workshops) auf Einladung der deutschen Hochschule
Programmträger: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Fördermittel: Pauschale von 50 Euro pro Person und Tag für bis zu 15 ausländische Studierende in Begleitung eines Hochschullehrers für maximal 12 Tage
Antragsfrist: 1. November 2018 für Reisen ab dem 01. März 2019
Zielgruppe: Hochschullehrer von deutschen Hochschulen

Our Common Future:
Schüler, Lehrer und Wissenschaftler forschen zu Nachhaltigkeit

Das Förderprogramm bringt Schüler/innen und Wissenschaftler/
innen zusammen, die gemeinsam zu Nachhaltigkeit forschen.
Förderer: Robert Bosch Stiftung
Projektdauer: bis zu drei Jahre
Bewerbungsschluss: 30. November 2018 (Projektstart im Sommer/ Herbst 2019)
Zielgruppe: Team aus Lehrer/innen und Wissenschaftler/innen 

Drittmittelgeförderte Lehre und Projekte zur Lehrentwicklung an der htw saar (Auswahl)

 

Optimierung des Studienerfolgs


Die htw saar konnte mit diesem Projekt im Rahmen des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre ("Qualitätspakt Lehre“) überzeugen. Zu den Zielen des Vorhabens gehören die Verbesserung der Betreuungssituation, die Einrichtung individualisierter Studienangebote sowie die Stärkung der Praxisorientierung.
Projektleitung: Prof. Dr. Andy Junker
Projektkoordination: Dr. Markus Ehses
Laufzeit: 2012-2020

 

Work and Study - Offene Hochschulen Rhein-Saar


Im Verbund mit der Hochschule Koblenz, der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Hochschule Worms hat die htw saar erfolgreich an dem Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" teilgenommen.

In der ersten Förderphase (2014-18) wurden an der htw saar die Grundlagenmodule Mathematik und Statistik für ein gemeinsames Studienangebot mit den Verbundhochschulen entwickelt. Die Module nutzen für interaktive Übungsaufgaben das eLearning-System MathCoach. In der zweiten Förderphase (2018-20) sollen nun mit den Lehrenden zusammen Vereinfachungen und Unterstützungsmaterialen für MathCoach entwickelt werden, damit sie die Module nachhaltig nutzen und selbstständig verändern können. 
Projektleitung: Prof. Dr. Andy Junker
Projektdurchführung: Prof. Dr. Gerald Kroisandt, Mariela Neidenoff
Laufzeit: 2014-2020

 

Informationskampagne use-oer@htwsaar

Das Vorhaben wird im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Offenen Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – OERinfo) gefördert. Ziel des Projektes ist es, die gesamte Hochschule für Open Educational Resources (OER) zu sensibilisieren, hochschulweit Kompetenzen hierzu aufzubauen, diese modellhaft anzuwenden und nachhaltig zu implementieren. Es wir ein umfassendes Schulungs- und Beratungsangebot zu offenen Bildungsmaterialien (OER) für die htw saar konzipiert und erprobt.
Projektleitung: Prof. Dr. Andy Junker
Projektdurchführung: Nadine Paulick
Laufzeit: 2017- 2018

 

 Roberta Regio Zentrum Saarland

Seit 2006 bietet das Zentrum Roberta-Kurse an saarländischen Schulen an. Nachdem die „Initiative für den Einsatz von Robotik an saarländischen Schulen“ im Jahr 2009 mit zehn Pilotschulen erfolgreich gestartet ist, sind inzwischen über 50 Schulen beteiligt. Neben der RoboNight wird ab 2014 auch die World Robot Olympiad (WRO) unterstützet, unter anderem war die htw saar Austragungsort des WRO-Vorentscheids.
Projektleitung: Prof. Dr. Martina Lehser
Förderer: ME Saar, VDI,  Saarländisches Ministerium für Bildung und Kultur, Lego Education, Phoenix Contact
weitere Informationen


Ansprechpartnerin

Dana Roscher, M.A.

htw saar
Haus des Wissens
Gebäude 11
Malstatter Straße 17
66117 Saarbrücken
Projektakquisition
Raum 11.09.01
t +49 (0) 681 58 67 - 198
f +49 (0) 681 58 67 - 123